Hallo ihr Lieben,

häufig werde ich von Kunden gefragt, wann denn die beste Uhrzeit für ein Fotoshooting ist. Häufig denkt, das man um die Mittagszeit, wenn die Sonne hoch steht, die besten Fotos machen kann. Doch leider ist das Licht nicht gerade optimal und schmeichelhaft.

Ich habe ein Model(l)paar zu einem kleinen Fotoshooting überreden können, dass ca. gegen 13:00 stattgefunden hat. Hier seht ihr das Ergebnis.

Tipp wann ist die beste Zeit für ein Fotoshooting

Man sieht deutlich, dass die hochstehende Sonne sehr unvorteilhafte Schatten wirft. Falten auf dem Gesicht werden viel deutlicher.

Zwar kann man auch um diese Uhrzeit schöne Fotos mache, aber der Aufwand ist ungleich höher bzw. man muss sich bei der Wahl der Location an der man Fotografiert mehr Gedanken machen. Für Fotos um 12 – 14 Uhr bieten sich Orte an, die ein natürliches oder künstliches Dach bieten (z.B. Überdachungen, Parks, Bäume, Parkhäuser, Hauseingänge, …). Das Licht trifft nicht mehr direkt auf das Modell, sondern wird reflektiert vom Boden, Wänden etc. und trifft dann als diffuses, weiches Licht auf das Model.

Aber auch dann muss man aufpassen. Der Untergrund kann je nach Farbe zu unschönen Farbverschiebungen führen (z.B. Grün wenn man unter einem Baum auf einer Wiese fotografiert).

Was ist dann die ideale Zeit?

Eigentlich gibt es zwei Zeiten, die sich sehr gut für Fotos eigenen nämlich früh am morgen oder spät am Nachmittag / Abend. Ideal kurz nach Sonnenaufgang oder kurz vor Sonnenuntergang.

Das Licht trifft sehr steil auf das Modell (oder in unserem Fall das Modell-Paar) und ist nicht ganz so stark wie zur Mittagszeit. Man sieht deutlich, dass es viel freundlicher wirkt, und kleinere Falten, die man im oberen Bild deutlich gesehen hat, verschwunden sind.

Tipp wann ist die beste Zeit für ein Fotoshooting

Besonders kurz nach Sonnenaufgang hat das Licht einen ganz besonderen Charakter. Es ist nicht so rötlich wie das Abendlicht (für mein subjektives Empfinden). Weil aber die wenigsten Leute so früh aufstehen möchten, gibt es seltener Fotos zu sehen, die bei Sonnenaufgang entstanden ist. (Vielleicht sind ja auch Frühaufsteher unter euch, die Interesse an Fotos bei Sonnenaufgang haben 😉 )

Was man am Morgen bzw. Abend auch sehr gut machen kann, sind Gegenlichtfotos.

6Y5A2255-Bearbeitet

Von vorne habe ich mit einem Blitz etwas aufgehellt, damit sich das Gegenlicht und Führungslicht die Waage halten und damit das Paar nicht zu dunkel abgebildet wird. Alternativ kann man hier auch einen Reflektor nutzen. Sehr schön sieht man den Lichtsaum um die Haare und die Kleidung, der das Paar noch einmal sehr schön betont und aus dem Foto hervorhebt.

Noch eine Anmerkung zu Wetter. Wenn die Sonne richtig stark scheint, ist es nicht unbedingt das beste Wetter für alle Arten von Fotos. So ist eine leichte Wolkendecke oder Hochnebel sehr gut für schmeichelhafte Portraits, weil das Licht etwas weicher wird und es keine so harten Schatten gibt.

Ich hoffe dieser Tipp konnte euch helfen.

Gerne dürft ihr den Link zu diesem Tipp teilen 🙂

Euer Björn

 


Ihr möchtet gemeinsam mit mir schöne Fotos beim Sonnenuntergang oder Aufgang machen? Zum Beispiel Portraitfotos, Paarfotos oder Familienfotos? Dann schaut doch mal auf meinen Seiten für Portraitfotografie und Familienfotos vorbei und informiert euch über meine Leistungen. Ich freue mich auf euch


 

 

4 Comments
Leave a Reply

Your email address will not be published.